Wölf Aktuell | Zum Anfang | Als Mail Ordern | Kontakt | Admin |
Tuesday, July 17th  
| Kommentare  
25 Jahre Frauengemeinschaft Wölf

25 Jahre Frauengemeinschaft Wölf
Die 50 Frauen der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) aus Wölf feierten im Januar d. J. ihren 25. Geburtstag. Sie hatten deshalb zum Dankgottesdienst in die Kirche Pauli Bekehrung und zum anschließenden Kommers mit Ehrungen eingeladen.

Der Dankgottesdienst stand unter dem Festmotto "Alle meine Quellen entspringen in Dir, in Dir mein guter Gott...". Festprediger Diözesanpräses Pfarrer Peter Borta aus Hünfeld predigte dazu passend aus Johannes 4: "Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt." Es war eine spannende Predigt, die sich der ungeteilten Aufmerksamkeit der Zuhörerschaft sicher sein konnte. Die musikalische Umrahmung an der Orgel hatte Christa Reinhardt inne, mit festlichen Liedern passend zum Thema trug der Chor "Musica Nova" unter der Leitung von Martina Wolf bei.

Beim anschließenden Kommers im Saal der Gaststätte Hilpert begrüßte Anneliese Vaupel die Gäste. Sie leitet seit 1996 die kfd als Vorsitzende. Christa Reinhardt, selbst 15 Jahre Vorsitzende, gab mit Hildegard Abel einen Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre. Dabei wurde deutlich, was die Frauen in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit leisten: Kreuzwege, Mai- und Rosenkranzandachten, Wallfahrten zum Gehilfersberg, Weltgebetstage der Frauen, Reinigung der Kirche, Blumenschmuck für den Altar, die Pflege des Grabes von Pfarrer Apeltauer, Seniorennachmittage, den Schmuck für die Kirchenfeiertage, Krankenbesuche, Sammlungen für das Müttergenesungswerk, für Frauen in Not, für Polen, für die Partnerdiözese Idah/Nigeria oder das Kinderheim Motzlar, Hilfe bei Festen im Dorf mit Kaffee, Kuchen und Ploatz und vieles mehr.
Die Festrede hielt Diözesanfrauenseelsorgerin Dr. Maria-Regina Broj. Ihre frohe Botschaft erreichte auch diesmal die Herzen der Zuhörer. Mit Freude übernahm Frau Broj die Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Aus Wölf: Gertrud Abel, Hildegard Abel, Ursula Abel, Hedwig Abel-Hahn, Erika Hahner, Hiltrud Hahner, Lisa Hilpert, Angela Jäger, Elfi Kohlmann, Mali Meißmer, Rosi Meißmer, Gerdi Mörmel, Elisabeth Rehberg, Magda Rehberg, Elfriede Seiler, Elsbeth Seiler, Klara Trabert, Anneliese Vaupel, Elisabeth Waider, Helga Wiegand, Rosel Wiegand.
Aus Oberweisenborn: Maria Kehl, Gundi Kister, Elvira Münkel, Christa Reinhardt, Hilda Trost, Gertrud Witzel, Hannelore Zachartschuk.
Aus Mengers: Frieda Leinberger, Annemarie Quanz

Eine kleine Abordnung des Wölfer Musikvereins unter der Leitung von Josef Riedl präsentierten getragene bis schwungvolle Musikstücke und gaben dem Abend einen festlichen Rahmen.
Nach dem offiziellen Teil konnte man in einem lustigen Sketch den Arbeitsalltag einer Pfarrsekretärin (Ilona Trost) im Jahre 2050, nach Durchführung des pastoralen Prozesses mit all seinen Problemen, verfolgen. Auch eine amüsante Busfahrt durch die großen Städte Deutschlands gaben einen Einblick in die Ausflüge der kfd Wölf.
Darstellerinnen waren Ursula Abel, Monika Göllmann, Waltraud Hahner, Gerdi Mörmel, Beate Reinhardt und Gertrud Wiegand.

Die Frauen der kfd Wölf können auf schöne und ereignisreiche 25 Jahre zurückblicken, was an diesem festlichen Tag eindrucksvoll zu erfahren war.
"Eiterfelder Nachrichten - Ausgabe 07/2006"